Wir sind nicht nur Sängerinnen, wir können natürlich auch prima kochen. Und so kommen bei den langen Samstagsproben, dem Sommerfest oder der Weihnachtsfeier immer ganz tolle Köstlich-keiten zu einem Buffet zusammen.

 

Hier ein paar Beispiele für unsere Lieblingsrezepte:

 

 

 

Thunfisch-Dip

 

Zutaten: 1 Dose Thunfisch in Öl, 300 g Frischkäse (ohne Kräuter, nicht fettarm)

 

Den Thunfisch abgießen, aber nicht völlig trocken werden lassen.

Vom Frischkäse die Flüssigkeit abgießen.

Thunfisch mit der Gabel gut zerdrücken und dann mit dem Frischkäse vermengen. Fertig!

 

 

 

Käsegebäck

 

Zutaten: 150 g Butter, 180 g Emmentaler, 1/2 Tasse Sahne,  

1/2 Teel. Salz, 1 Teel. Paprikapulver edelsüß,  1/2 Teel. Back-

pulver, 250 g Mehl, 2 Eigelb, 1 Eßl. Wasser, zum Verzieren: Mohn, Sesam oder Kümmel nach Belieben

 

Butter und Käse gut verrühren, Sahne, Salz und Paprika unter-

rühren. Mehl und Backpulver vermischen und alles miteinander

verkneten. 2 Stunden kühl stellen.

Aus dem Teig Plätzchen formen.

Eigelbe mit dem Wasser verquirlen, die Plätzchen damit bestreichen und mit Mohn, Sesam oder Kümmel bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 - 200 Grad auf mittlerer Schiene 10 - 15 min. backen  

 

 

 

Walnuss-Aufstrich

 

Zutaten: 75 g 3-Korn-Flocken, 60 ml warmes Wasser, 1 kleine Zwiebel, 30 g Walnüsse, fein gehackt, 1 Eßl. Walnusöl, 1 Teel. Tomatenmark, 1 Teel. Senf, 1 Teel. Instant-Gemüsebrühe, 2 Eßl. Sauerrahm, 1 Teel. Zitronensaft, evtl. Salz

 

Die Flocken mit dem Wasser übergießen und ca. 5 Minuten einweichen.

Die Zwiebel fein hacken und unterrühren. Die restlichen Zutaten zugeben und zu einer Creme verrühren.

Eventuell mit etwas Salz abschmecken.  

 

 

 

Apfel-Feigen-Pie

 

Zutaten: 2 säuerliche Äpfel, 150 g Trockenfeigen, 1 Eßl. Zimt, 100 g zimmerwarme Butter, 1 Eßl. Rohrzucker, 60 g Haferflocken, 50 g Weizenmehl, 4 Eßl. Rohrzucker, 1 Teel. Backpulver, 2 Eßl. Ahornsirup, saure Sahne (mit Vanillezucker abgeschmeckt) zum Servieren.

 

Den Backofen auf 175°C vorheizen. Die Äpfel schälen und in Würfel schneiden. Die Feigen vierteln. Beides mit 1 Teel. Zimt und 1 Eßl. Rohrzucker vermischen.

Die Butter mit den Haferflocken, dem Mehl, 4 Eßl. Rohrzucker und 1 Teel. Backpulver verrühren und zu einem lockeren Teig kneten.

Eine kleine ofenfeste Form einfetten. Die Hälfte des Teiges auf dem Boden der Form verteilen. Apfel-Feigen-Mischung auf den Teig geben und mit dem restlichen Teig bedecken. Den Ahornsirup darauf verteilen und die Form in die Mitte des Backofens stellen. Ca. 25 min. backen.

Warm servieren. Dazu die saure Sahne mit Vanillezucker reichen.

 

 

 

Kürbis-Dip

 

Zutaten: 1 Hokkaido-Kürbis, 200 g Kräuter-Frischkäse, 1 Becher Crème fraîche, Pfeffer, Salz

 

Den Kürbis waschen, trocknen und einen Deckel abschneiden. Das Kürbisfleisch vorsichtig herausschälen, so dass die Kürbishülle nicht verletzt wird. Die Kerne bitte entfernen. 

Das Kürbisfleisch in Würfel schneiden und in sehr wenig Wasser weich dünsten. Die gegarten Kürbiswürfel abgießen und pürieren. Mit Frischkäse und Crème fraîche verrühren und mit Pfeffer und Salz abschmecken.  

Den fertigen Dip in den ausgehöhlten Kürbis füllen. 

 

 

 

Italienischer Brot-Aufstrich

 

Zutaten: ca. 10 Basilikumblätter, 2 Knoblauchzehen, 5 Stück getrocknete Tomaten in Öl, 200 g Frischkäse, 250 g Quark (20 % Fett), 1 gestr. Teel. Kräutersalz

 

Knoblauch abziehen und sehr fein hacken. Basilikum und Tomaten ebenfalls sehr fein hacken und zum Knoblauch geben. Den Frischkäse und den Quark unterrühren und mit Kräutersalz abschmecken.

 

 

 

Sultans Freude (Datteldip)

 

150 g Datteln ohne Stein, 1 - 2 Knoblauchzehen, 200 g Schmand, 200 g Frischkäse, 1 Teel. Harissapaste (z. B. in türkischen Läden erhältlich), 1/2 Teel. Curry, 1/2 Teel. Salz, 1/2 Teel. gemahlener Kreuzkümmel, Pfeffer, etwas Zimt

 

Den Knoblauch abziehen und mit den Datteln sehr fein hacken. Alle anderen Zutaten zufügen und gut verrühren.

 

 

 

Schinken-Käse-Semmeln

 

100 g Käse, 500 g Mehl, 1 Würfel Hefe, 1 Teel. Salz, 75 g Roh-

schinken in Würfeln, 350 g Wasser, 1 Teel. Zucker 

 

Den Käse reiben. Das Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken, die Hefe hineinbröckeln, Zucker und 100 g lauwarmes Wasser zugeben. Die Hefe im Zuckerwasser mit den Fingern zerdrücken. 15 - 20 min. mit einem Tuch abgedeckt gehen lassen. Dann das Salz und das restliche warme Wasser zugeben und alles zu einem geschmeidigen Hefeteig verkneten.

Dabei den Käse und die Schinkenwürfel mit unterkneten.

Den fertigen Teig so lange gehen lassen, bis sich sein Volumen etwa verdoppelt hat.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Aus dem gegangenen Teig ca. 15 Brötchen formen und diese aufs Blech legen.

Das Blech in die Mitte des Ofens schieben, den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze stellen und die Brötchen 25 - 30 min. backen. 

 

 

New York Cheesecake

150 g Butterkekse, 60 g geschmolzene Butter, 40 g Rohrzucker,
800 g Frischkäse, 140 g Zucker, 3 Eier, 2 El Kartoffelstärke,
abger. Schale von 1 Zitrone, 1 EL flüssiger Vanilleextrakt,
100 g Quark

Springform mit hohem Rand (25 cm Durchmesser)

Ofen auf 150 Grad vorheizen.

Einen breiten Streifen Backpapier am Rand der Form anbringen (es sollte min. 2 – 3 cm über den Rand hinausstehen)

Die Kekse zerstoßen, bis sie pulverig sind und dann mit der geschmolzenen Butter und dem Rohrzucker mischen. Mit diesem Teig den Boden und den unteren Rand der Wände der Backform auslegen. 15 Minuten im Ofen backen, dann auskühlen lassen.

Den Frischkäse mit dem Mixer leicht und luftig rühren. Zucker und Eier hinzufügen und unterrühren. Danach Kartoffelstärke, die Zitronenschale, den Vanilleextrakt und den Quark beimischen und alles mit dem Teigschaber verrühren.

Die Mischung in die Backform gießen, diese in den Ofen schieben. Außerdem eine Schüssel mit Wasser in den Ofen stellen, damit der Kuchen keine Risse bekommt. 45 Min. backen.

Den Cheesecake etwas abkühlen lassen. Danach gründlich durchkühlen (möglichst über Nacht in den Kühlschrank). Aus der Form nehmen und mit einer roten Fruchtsoße* servieren.

 

 

 *Rote Fruchtsoße

200 g frische (oder TK) Himbeeren oder Erdbeeren.
50 g Puderzucker, 1 EL Zitronensaft

Die Himbeeren oder Erdbeeren zusammen mit dem Puderzucker und dem Zitronensaft mit dem Stabmixer passieren.

 

 

 

 

Viel Spaß beim Nachkochen!  

Eine Geling-Garantie können wir leider nicht geben.